Der Aufbau einer Zucht
Copyright by Hermann Böhm
Viele Anfänger beginnen unüberlegt ihre Zucht und erleiden sehr schnell Mißerfolge. Das kann so weit führen, daß sie die Freude an den Kaninchen verlieren. Dies muß nicht sein! 1. Beginne die Zucht auf jeden Fall in einem kleinen Rahmen! 2. Beschränke dich grundsätzlich auf eine Rasse! 3. Kaufe nur bestes Zuchtmaterial! Vielleicht gibt es sogar am Wohnort oder in der näheren Umgebung einen Züchter, bei dem man diese Rasse dann in Augenschein nehmen kann. Dort wird man gerne beraten und erfährt dabei noch viel Wissenswertes über sie. Man kann seine Wünsche vortragen und um Unterstützung beim Aufbau seiner Zucht bitten. Im Idealfall kann man eine bewährte, schon tragende Häsin erwerben. Damit entfällt für den Zucht- anfang die Beschaffung eines Rammlers, der im ersten Jahr nur wenige Male benötigt wird. Ohne eigene Erfahrungen im Laufe der Zeit zu sammeln, läßt sich keine Zucht aufbauen. Es wird daher auch nötig sein, den gezogenen Nachwuchs gelegentlich beurteilen zu lassen. Hat man Anschluß an einen Kaninchenzucht- und Kleintier- zuchtverein gefunden, dann hat man die Möglichkeit, seine Rassekaninchen beurteilen und bewerten zu lassen. Meist ist damit auch eine Ausstellung der Tiere verbunden, die sicher viele neue Anregungen geben kann.
Auszug aus Lehrmeisterbücherei 1137 Kaninchenzucht Seite 96 bis 99
Copyright by Hermann Böhm